Clean Eating: Oatmeal

*Werbung weil Verlinkung*

Ihr Lieben,

seit genau einer Woche beschäftige ich mich nun intensiv mit dem Thema Clean Eating und seit 1. November nehme ich an der Clean Cooking Challenge teil. Bilder dazu findet ihr auf meinem Instagram-Account.

Natürlich testet man bei so einer Challenge auch viel Neues aus… So war es ja nur eine Frage der Zeit bis ich auf das von Gesundheits-Fans heiß geliebte Oatmeal gestoßen bin.

Was ist Oatmeal?

Im Internet auf allen Gesundheitsportalen und Kanälen wird es in den Food-Himmel gehoben. Doch was steckt nun dahinter? Ein wenig amüsiert war ich ja schon… Denn es handelt es sich einzig und allein um Haferbrei – den habe ich schon als Kind gerne verspeist – wenn auch damals lieber mit Kakao und nicht wie heute mit Agavendicksaft 😉

Natürlich möchte ich euch die Zubereitung nicht vorenthalten:

Mein Frühstücks-Oatmeal

Man nehme Haferflocken nach Belieben.

 

Ein Stück Obst nach Wahl, in meinem Fall eine Banane.

Gibt heiße Milch, für Veganer & Co. heißes Wasser oder vielleicht Soja-Milch darüber.

Man lässt das ganze gut 10 Minuten stehen, bis man eine wunderbare „Matsche-Pampe“ hat.
Eventuell wird es jetzt noch mit Agavendicksaft gesüßt, meine Banane war aber in diesem Fall schon süß genug.

 

Nun noch etwas Zimt darüber streuen und das war es schon – kinderleicht, gesund und lecker 🙂
Natürlich gib es noch zig weitere Variationen und Ideen, aber für „Einsteiger“ finde ich das eine ganz gute Lösung.
In diesem Sinne, habt eine gesunde Woche!

 

0 comments found

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.