selbstgemachte Schoko-Crossies

*Werbung weil Marken genannt*
Ihr Lieben,
heute möchte ich Euch eine kleine vorweihnachtliche Leckerei vorstellen, die auf Mama’s Plätzchen-Teller immer als erstes vergriffen ist:

selbstgemachte Schoko-Crossies



Ihr benötigt
4 Tafeln Vollmilchschokolade
4 Tafeln Nussschokolade
200g Kokosraspeln
250g Cornflakes
2 EL Butter
2 Streifen Palmin
Ich finde es immer hilfreich, wenn man als erstes alle Zutaten zusammen sucht/stellt und abwiegt. So kann es nicht so schnell passieren, dass Ihr eine Zutat vergesst (passiert mir jetzt auch nicht mehr, da man ja sieht, was man noch verarbeiten muss).
Und so geht’s:

Zuerst das Palmin und die Butter in einen großen Topf geben. Dann die Schokoladentafeln in kleine Stückchen brechen und ebenfalls in den Topf geben.

Butter & Palmin
Schokoladenbruch

Alles zusammen bei geringer Hitzezufuhr und unter ständigem rühren zum Schmelzen bringen.

Die geschmolzene Schoko-Masse

Sobald alles eine glatte Masse ergibt, den Topf vom Herd nehmen und die Kokosraspeln und die Cornflakes unterheben bis alles gleichmäßig mit der Schokoladenmasse vermengt ist.

 

Die Kokosraspeln kommen hinzu
Last but not least…. Die Cornflakes
Die fertige Schokocrossie-Masse

 

Dann sucht Ihr euch eine glatte Oberfläche, die Ihr die nächsten Stunden nicht mehr benötigt und die vorzugsweise kalt steht.

Bei uns kommt Folie auf den Tiefkühler im Keller – Dort formt Ihr mit zwei Esslöffeln kleine Schoko-Crossies und lasst sie mindestens 12 Stunden erkalten.

 

Viel Spaß beim nachmachen und lass es Euch schmecken….

 

0 comments found

  1. Ich habe vorgestern auch welche gemacht, allerdings habe ich nur Schokolade und Cornflakes verwendet (insgesamt 1,8kg Schoki und 400g Cornflakes). Die Variante mit der Nusschoki muss ich aber mal ausprobieren.

    LG, OktoberKind 🙂

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.