Erbstücke als Erinnerungsstücke – ü30Blogger & Friends

Erbstücke als Erinnerungsstücke – ü30Blogger & Friends

Ihr Lieben,

die Ü30-Blogger haben wieder einmal eine wunderbare Aktion ins Leben gerufen, wo wir gerne mitmachen.

Ich bin kein Fan von Goldrand-Tellerchen und Blümchen-Porzellan.
Aber, wenn es sich wie hier um ein E r b s t ü c k e als Erinnerungsstück  handelt, finde ich es wunderschön!

Vor einiger Zeit musste ich mich von meiner Oma verabschieden, das kam trotz ihres Alters ziemlich plötzlich und es ist wirklich komisch, wenn ein Mensch, der einfach immer da war, plötzlich eben nicht mehr da ist.

Unsere Gedanken zum Thema Abschied könnt ihr HIER nochmals nachlesen.

  Als wir die Wohnung meiner Oma auflösten, kamen viele Erinnerungen zum Vorschein.

Wir haben das im Kreis der Familie gemacht und dabei viel zusammen gelacht und Anekdoten erzählt, sogar eine Flasche Likörchen wurde geöffnet und geleert.

Die vielen „Schätze“ hatten zwar Erinnerungs-Potenzial, aber uns geht es wie vielen, unsere Haushalte sind komplett und für viele Dinge gibt es leider keine Verwendung, auch wenn man seine Kindheit damit verbindet.

Da kam die Idee meiner Cousine gerade recht…
Eine Freundin von ihr bastelt unter anderem tolle Etageren aus altem Porzellan und da viel von Omas Geschirr übrig war, überlegten wir nicht lange und wollten auch alle eines dieser tollen Teile haben.

 

Jetzt, wo wir die fertigen Stücke endlich in den Händen halten, sind wir glücklich, eine so tolle Erinnerung zu haben.
In diesem Zusammenhang möchte ich euch gerne auf Kerstin und ihren tollen Online-Laden
BEAUTIFUL-SEASONS hinweisen. Sie hat die kleinen Kunstwerke für uns gezaubert.
Das ist wahrscheinlich eher etwas für unsere Regionalen Leser – aber vielleicht findet der ein oder andere von Euch auch Inspiration.

 

Als Dekoration auf einem Buffet, egal ob mit Süßem oder Herzhaftem bestückt, oder einfach mit Blumen dekoriert sieht es einfach wunderschön aus. Und gerade für uns ist die Oma so immer noch dabei, da wir an sie denken, wenn wir die Etageren sehen.

 

Hier geht’s zu den anderen Teilnehmern – Schaut doch mal vorbei:

 

0 comments found

  1. Das ist ja eine sagenhaft geniale Idee mit diesen Etageren! ♥

    Vielen Dank dafür,
    ich hab da nämlich tatsächlich auch noch so ein paar alte Schätzchen im Keller, die ich einerseits nicht verwenden, andererseits nicht wegschmeißen will.

    Schönen Dienstag wünscht die Bunte

  2. Die Etageren sind ja zauberhaft geworden. Ich bin ja ein großer Fan von Sammeltassen. Das Geschirr benutzen wir aber auch normal. Ich habe jedoch alles im Second Hand gekauft.

    Und jetzt schaue ich mir Kerstins Online Laden an!

    Liebe Grüße,
    Moppi

  3. Ich bin immer auf die Suche nach schönen Deko-Ideen, deswegen vielen Dank! Wie schön das aussieht 🙂 Die muss ich unbedingt nachmachen. Sammeltassen ist meine große Sammelleidenschaft und wenn ich mit Freunden auf einen Kaffee hier zuhause treffe, kombiniere ich Einzelstücke miteinander! Es sieht klasse aus!
    Ganz liebe Grüße,
    Claudia

  4. Klasse. Ich habe hier auch 2 Etagieren zu sehen. Sie gehörten meinen beiden Omas und stehen jetzt im Wohnzimmerschrank meines Vaters. Ich hoffe er lässt sich noch etwas Zeit, bis ich ihn beerbe. LG Sunny

  5. Sehr charmant – ich habe zwei reguläre Etageren. Die eine ist von meiner Ma – zum Glück kein Erbstück sondern ein Geschenk von ihr. Meine Sammeltassen benutze ich so, aber eine hätte ich schon auch gerne noch als Etagere.

  6. Hilfe, sind die Etageren schön geworden! Ich liebe altes Geschirr und diese Umsetzung ist einfach toll und gelungen. Ein echter Hinkucker!
    Danke an die liebe Oma!
    Herzlich grüßt Euch Edna Mo

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.