Hallo März – Hallo neue Gewohnheiten

Hallo März – Hallo neue Gewohnheiten

Hallo ihr Lieben, hallo Frühling und hallo ihr neuen Gewohnheiten,

wie ihr ja wisst, versuche ich in diesem Jahr einige gute Gewohnheiten in mein Leben zu bringen.
Deswegen steht jeder Monat unter einem anderen Schwerpunkt. Der Januar war zuckerfrei, der Februar stand ganz im Zeichen von Haushalt und Ordnung.

Und der März?

Auf dem Bild könnt ihr lesen, dass ganz oben auf dem Plan Frühjahrsputz steht. Der ist hier auch dringend notwendig, es wird Zeit die letzten winterlichen Spuren zu beseitigen und den Frühling einzulassen. Dann steigt die Stimmung auch gleich wieder!

Aber über den Haushalt habe ich euch ja auch hier schon ausreichend berichtet, daher erspare ich euch das erstmal 😉

Außerdem wollte ich auch endlich wieder mit dem Laufen zu beginnen. Wollte?

Wir wissen ja alle ganz genau: Wenn man erkältet ist sollte man auf Sport lieber verzichten. Da ich aber nach dem chaotischen Februar ungern schon wieder so einen holprigen Start haben wollte, habe ich mich dazu entschieden die „neue Gewohnheit“ etwas zu ändern. Also quasi „erkältungsfreundlich“ durchzuführen, denn keine Ahnung wie lange wir uns damit noch herum plagen müssen.

Statt einem Jogging-Plan habe ich mich nun also, erstmal ein tägliches Ziel von 10.000 Schritten gesetzt. Mit Joggen beginne ich dann sobald alle Viren sich endgültig verabschiedet haben!

Mit Kinderwagen und Sonnenschein – ja vielleicht auch bald besseren Temperaturen – und einem Schrittzähler bewaffnet setze ich mich nun öfter in Bewegung. Auch wenn der Alltag schon einige Schritte mit sich bringt, auf mehr als 8.500 komme ich selten. Challenge accepted!

Und der letzte Punkt auf meiner „März-ToDo-Liste“: Girls Night Out!

Mädels (ich denke die richtigen Damen fühlen sich bereits angesprochen) zückt eure Kalender und lasst uns ein Datum fest machen. Es wird Zeit mal wieder die Korken knallen zu lassen! Denn wie die liebe Ela mir vor kurzem erst schrieb: „Wenn wir heutzutage rocken, dann eben ausgewählter als früher“ Wie recht du hast!

Es bleibt also spannend!

 

0 comments found

  1. Das mit den zehntausend Schritten steht auch in meinem neuen Fitness-Tracker – aber ich lasse mir doch von so einem Fitness-Armband nicht vorschreiben, wieviel ich mich bewegen möchte oder nicht. Grumpf. Der innere Schweinehund ist stärker. Ich wünsche Dir, dass Du Deinen besser im Griff hast.

    Liebe Grüße
    Gunda

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.