Die Seele baumeln lassen… in Bad Orb

Die Seele baumeln lassen… in Bad Orb

*Werbung weil wegen Marken- & Ortsnennung & erkennbaren Marken / Aber alles selbst bezahlt 😉

 

Ihr Lieben,

dieser Beitrag kommt eindeutig in unsere neue Kategorie H A P P I N E S S !!

Denn unsere kleine Wellness-Auszeit wurde sehnsĂŒchtig erwartet, wir waren total aufgeregt, voller Vorfreude und sind nun nach diesem wunderbaren Wochenende (was leider schon wieder viel zu lange her ist), völlig gechillt, entspannt und haben Kraft fĂŒr alles neue, was das Leben so fĂŒr uns bereit hĂ€lt.

Die Toskana-Therme in Bad Orb

Samstag Morgen, 10 Uhr – Bepackt, als wĂ€ren wir drei Wochen unterwegs, nahmen meine beiden Freundinnen auf der RĂŒckbank platz, bekamen ein kaltes, prickelndes, alkoholisches GetrĂ€nk gereicht und ab ging es auf einer freien Autobahn Richtung Toskana-Therme in Bad Orb.

Die wichtigen Menschen sitzen immer hinten 😉

Wir mussten auch gar nicht weit fahren, um unser MĂ€dels-Wochenende im Bademantel zu verbringen, knappe 100 Kilometer und wir waren im Paradies.

Bad Orb… Jetzt nicht gerade der Nabel der Welt, aber fĂŒr unsere Zwecke genau das Richtige.

Das Hotel direkt an der Therme macht einen netten Eindruck, etwas in die Jahre gekommen, aber sauber und die Mitarbeiter sehr freundlich. Das Zimmer (ein Doppelzimmer mit Beistellbett) modern eingerichtet, das Badezimmer doch etwas Àlter, aber funktionell.

Unser Hotelzimmer

Ein kleiner Balkon mit Blick auf die Therme und den Kurpark – wunderbar!

Der Blick vom Balkon direkt auf die Wellness-Oase

Nachdem wir ein weiteres prickelndes, alkoholisches GetrĂ€nk zu uns genommen hatten, warfen wir uns in unsere Bikins und die vom Hotel gestellten BademĂ€ntel und gingen ĂŒber den hoteleigenen Bademantel-Gang direkt in die Toskana-Therme.

Chillen extreme!

Das Wetter war prima… ca 20 Grad, leicht bewölkt und trotzdem haben wir uns alle einen Sonnenbrand geholt, aber es gibt schlimmeres. Abends haben wir uns dann gestylt, eine kleine Runde durch den Kurpark gedreht und uns danach bei einem Glas Wein ein tolles Abendessen im Ort schmecken lassen…

 

…bevor wir an der Hotelbar noch einen Cocktail genossen und uns anschließend wieder in die Badekluft geschmissen haben, um die Sauna-Welt noch bis 2 Uhr nachts zu genießen.

Viel los war an diesem Tag in der Therme nicht, und wir hatten GlĂŒck, denn an diesem Wochenende fand in der Therme die lange Sauna-Nacht statt – das heißt, die Therme hat bis 2 Uhr Nachts geöffnet und wir konnten floaten bis zum umfallen 😉

Die Therme bei Nacht – eine wunderbare Stimmung

 

Die MĂ€dels von 30rockt außer Rand und Band 🙂

 

FĂŒr den nĂ€chsten Morgen hatten wir uns vorgenommen, mal so richtig schön auszuschafen – vielleicht kennt ihr das aus eigener Erfahrung – das wurde nix und wir waren um 8 Uhr wach… Naja, dann eben duschen, noch etwas snoozen und ab zum FrĂŒhstĂŒcksbuffet.

Hier waren wir mal so richtig positiv ĂŒberrascht.

Der Speisesaal war brechend voll, wir haben trotzdem ein schönes PlĂ€tzchen bekommen und das FrĂŒhstĂŒcksbuffet war (bis auf den Kaffee – da solltet Ihr nochmal ĂŒben…) der Hammer! Viel frisches Obst, eine tolle Auswahl an losem Tee, der in kleinen KĂ€nnchen zubereitet werden konnte, Bio-SĂ€fte in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen – es war fĂŒr jeden etwas dabei und wir haben es wirklich genossen.

Dann machten wir uns auch (leider) schon wieder auf den Heimweg.

So eine kleine Auszeit mit den MĂ€dels ist gold wert! Einfach mal abschalten und alles andere draußen lassen… Bei mir dauert es immer eine Weile, bis ich dann wirklich abschalten kann, aber wenn Wasser in der NĂ€he ist, klappt es viel schneller 😉

Wenn ich so darĂŒber nachdenke, ist das schon wieder viel zu lange her!

Auf jeden Fall wurden PlĂ€ne geschmiedet, und das nĂ€chste Wochenende im Bademantel kommt bestimmt. Habt Ihr Tipps fĂŒr uns? Wo verbringt Ihr am liebsten eure kleine Auszeit vom Alltag?

 

2 comments found

  1. Wow, das klingt nach Erholung und wirklich Spaß! Ich wĂŒrde sagen, alles richtig gemacht MĂ€dels! Ich freue mich, dass ihr eine schöne Zeit hattet, und du hast recht – so eine kleine Auszeit ist gold wert!
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Claudia

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.