Hans Dampf in meiner Küche – der Bauknecht Gentle Steam Backofen

Hans Dampf in meiner Küche – der Bauknecht Gentle Steam Backofen

[Enthält Werbung und ein gutes Rezept]

Ihr Lieben,

es gibt Momente im Leben, da ist das Glück einem ziemlich arg hold. Ich hatte genau so einen Moment vor ein paar Wochen! An einem Freitag Nachmittag bekam ich eine E-Mail, die mich in etwa so aufschreien ließ, wie einst die Damen in der Werbung eines großen Versandhändlers. Da stand tatsächlich, dass ich den neuen Gentle Steam Backofen von Bauknecht testen darf!

Bereits zwei Wochen später war das Gerät fachmännisch installiert und bereit für die Einweihung in meiner Küche. Ein Backofen mit Dampffunktion, so sollen Fleisch und Fisch zart und saftig werden. Das Brot und die Brötchen mehr Volumen bekommen und außen knusprig werden – und das alles in „Dampfgar“-Marnier schonend und gesünder zubereitet als in der Pfanne oder im Kochtopf.

Mein erstes Backprojekt: Focaccia! Morgens hatte ich extra Antipasti und frischen Salat als Beilage geholt.

Nachdem ich aus Mehl, Hefe, Salz, Öl und lauwarmen Wasser (Mengenangaben siehe unten) einen Hefeteig geknetet hatte, kam der Gentle Steam Backofen direkt zum Einsatz. Er verfügt nämlich über die Funktion „Aufgehen lassen“, perfekt für das aufgehen von Teigen. So durfte der Teig sich für eine gute halbe Stunde im Ofen ausruhen und ausdehnen.

Anschließend wurde er ausgerollt und ich habe einige Vertiefungen in den Teig gedrückt, so ging es für eine weitere halbe Stunde zurück an den wohlig warmen Ort in meiner Küche.

Nachdem der Teig ausgiebig aufgegangen war, habe ich den Gentle Steam Backofen für den Hauptbackgang eingeschaltet. Hierzu habe ich 250ml Wasser in die Ausbuchtung im Boden des Ofens gefüllt, die Funktion „Steam Brot“ gewählt und auf 200 Grad eingestellt. Durch diese Funktion und den Dampf soll der Teig mehr Volumen und eine knusprige Kruste bekommen, ohne dadurch innen auszutrocknen. Meinen Teig habe ich anschließend noch mit Kräuterbutter, Schinkenwürfeln und Streukäse bestückt (Wer mag: Jalapeños passen auch super darauf, nur leider für Kleinkinder ungeeignet).

Als der Backofen seine Betriebstemperatur erreicht hatte, habe ich das Blech für weitere 20 Minuten in den Gentle Steam Backofen geschoben. Aber Achtung: Durch die Steam Funktion entsteht heißer Dampf, Backofentür vorsichtig öffnen.

Das Ergebnis: Ein knuspriges, fluffiges Focaccia! Test bestanden.

Die Reinigung war dank der SmartClean Innenraumbeschichtung auch recht unkompliziert, denn durch den Dampf entsteht ein unschöner Kalkfleck im Innenraum.

Ansonsten war ich rund um zufrieden mit dem Backergebnis und meine Familie auch. In Kürze werde ich natürlich noch weitere Funktionen wie „Steam Fisch“ „Steam Fleisch“ oder „Pizza“ testen. Außerdem steht die Adventszeit vor der Tür und wir werden bald fleißig Kekse backen.

Nun bekommt ihr natürlich noch die Zutaten für das Focaccia:

500g Mehl nach Wahl

1 Päckchen Trockenhefe

etwas Salz

5 EL Olivenöl

etwa 250-300 ml lauwarmes Wasser

1 Päckchen Streukäse

1 Päckchen Schinkenwürfel

Kräuterbutter (am besten in die Vertiefungen geben)

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und natürlich einen guten Appetit – ich gehe dann mal wieder was backen 🙂

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.