Ein korkiges Interview – Lifestyle mit Nachhaltigkeit

Ein korkiges Interview – Lifestyle mit Nachhaltigkeit

[Dieser Beitrag enthält Werbung]

Ihr Lieben,

heute habe ich ein tolles Interview für euch. Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat – denn Melanie und ihr Shop sind mega sympathisch. Um was es geht? Um Kork! Und was man damit alles wunderbares machen kann, denn es hat sehr viel mehr zu bieten als Fußbodenbelag oder eine Pinnwand zu werden.

Vor einiger Zeit habe ich Melanie während einer spannenden Instagram-Aktion kennengelernt und bin bei ihr und ihren coolen Produkten hängen geblieben. Und da ich der Meinung bin, dass wir viel zu wenig über Kork und die Vielfalt dieses Materials wissen, habe ich sie kurzerhand um ein Interview gebeten.

Aber nun lassen wir sie einfach selbst mal zu Wort kommen:

Korkiges Interview

Magst du dich kurz vorstellen? 

Hallo, ich heiße Melanie Pires Marques und ich bin Gründerin des Labels Living in Kork. Ich lebe seit meiner Geburt in dem schönen Erlangen. Seit 2015 führe ich einen nachhaltigen Onlineshop mit Produkten aus Kork. Seit März 2018 haben wir unser Sortiment vergrößert und einen Laden eröffnet was auch gleichzeitig unser Atelier ist.

Wie kamst du auf die Idee trendige Accessoires aus Kork zu fertigen? 

Als ich vor einigen Jahren Stiefel aus Kork gekauft habe, war ich so begeisert von diesem Material das ich gerne mehr davon erfahren wollte. Durch Familie in Portugal, konnte ich mich auch vor Ort von der Herstellung und der Produktion überzeugen. Inspiriert von diesem tollen Material fertige ich heute 50% meiner Produkte selbst und arbeite mit einem Familienbetrieb in Portugal eng zusammen.

Magst du unseren Lesern verraten was Kork so besonders macht? 

Der Rohstoff Kork der erst seit ein paar Jahren vermehrt in anderen Produktbranchen immer mehr gefragt ist, ist daher an sich schon etwas Besonderes. Auch die Modewelt wird in diesem Bereich und dem nachhaltigen Rohstoff immer offener. Selbst die großen Mode Labels sind diesem Trend nachgezogen. Echter Kork hat eine sehr lange Haltbarkeit und ist in vielen Bereichen eine absolute Bereicherung. Korkeichen werden bis zu 200 Jahre alt, was Kork zu 100% nachhaltig macht. Es muss kein Tier sterben und auch kein Baum gefällt werden. Durch seine geniale Struktur ist jeder Korkartikel ein Unikat.

Wie wird Kork verarbeitet? 

Die Korkrinde wird tatsächlich noch heute wie vor 100 Jahren per Hand mit entsprechenden Äxten und einer bestimmten erlernten Technik geschält. Auch heute gibt es keine Maschinen die diese Schälkunst ersetzen können! Es ist ein präzises Handwerk, das nötig ist um den Erhalt des Baumes zu gewährleisten. Mit technologischem Fortschritt ist man heute in der Lage maschinell immer dünnere und robustere Lagen herzustellen. Je nach Verwendungszweck wird der Kork auf ein Trägermaterial, wie zB. Baumwolle, gepresst. Am Ende der Fertigung geht der Kork in verschiedensten Mustern und Farben als Meterware vom Band und kann fast wie jeder andere festere Stoff verarbeitet werden. Viele Nähkünstler(-innen) haben bereits schon einige Produkte für sich entdeckt.

Welches ist dein Lieblingsprodukt? 

Mein absolutes Lieblingsprodukt sind ganz klar meine Korkstiefel, die ich übrigens immer noch sehr gerne trage. In Kombi mit meiner ersten Korktasche, ist es für viele Menschen immer noch ein absoluter Hingucker. Oft werde ich daruf angesprochen, ob es sich hierbei wirklich um Kork handelt. Im Frühling und Sommer sind meine Korkarmbänder der Favorit. Man könnte auch sagen das ich einen kleinen Armband Tick habe *lach*. Ich besitze aktuell 25 Armbänder, zu jeden Outfit und zu jeder Stimmung. Ich mag sie aufällig, dick, dünn und in vielen Farben und Formen.

Wo kann man dich und dein Lieblingsprodukte finden?

Aktuell findest Du unsere Korkprodukte ganz klar in unsrem Onlineshop www.living-in-kork.de. Ausserdem bieten wir auch noch einige Artikel bei Avocadostore und Sugartrends. Wer sich allerdings Live von Kork überzeugen möchte, findet unseren Laden in Erlangen und auch auf einigen Messen in anderen Städten.

Vielen Dank liebe Melanie für die umfangreichen Informationen rund um Kork! Und vielleicht habt ihr jetzt noch eine neue Inspirationsquelle für eure Weihnachtsgeschenke 😉

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.