Happy Silvester – NICHT! (und ein Gewinner…)

Happy Silvester – NICHT! (und ein Gewinner…)

Ihr Lieben,

die wunderbare Weihnachtszeit ist vorbei, wir haben geschlemmt, entspannte Tage mit der Familie verbracht und nun naht er – der für mich sinnloseste Tag des Jahres!

Das Grauen um den nervigsten Tag des Jahres hat einen Namen –

S I L V E S T E R

Begeisterung sieht anders aus 😉

Ich mag Weihnachten wirklich, obwohl ich eher der Sommermensch bin – und genau das ist das Problem, denn sobald der Sommer sich dem Ende neigt, fangen einige eifrige und nervöse Menschen in meinem Umkreis an, sich Gedanken zu machen, was – wann – und wo die tollste Party des Jahres steigen soll.

Tollste Party des Jahres?? Dass ich nicht lache!

Die Vorbereitungen gleichen einem Staatsakt, und toll ist an diesem Abend – wie so oft, wenn die Vorfreude soooooooooo lange geschürt wird – gar nichts mehr! Denn die Nerven liegen blank und jede noch so kleine Abweichung vom ursprünglichen Plan – muss natürlich nicht – aber kann in einer mittleren Katastrophe enden.

Wer (zu) hohe Ansprüche hat – kann eben auch tief fallen!

Um dem aus dem Weg zu gehen, versuche ich seit ein paar Jahren diesem Jahres-End-Event aus dem Weg zu gehen. Die WhatsApp Gruppen zu diesem Thema werden kontinuierlich geblockt und Anfragen gekonnt ignoriert.

Das folgende Visual Statement beschreibt meine Ansicht ziemlich gut:

Quelle: VisualStatements.de

Versteht mich nicht falsch – ich bin für (fast) jede Party zu haben, sehr gerne sogar – aber das böse S-Wort verbanne ich aus meinem Wortschatz und meine kleine Tradition ist es, am 1. Januar früh in meinem eigenen Bett aufzuwachen, mich mit einem Kaffee auf die Couch zu setzen und das alte Jahr (nüchtern) zu reflektieren.

Kein Kater, kein Sodbrennen (ja, man wird älter) und ich habe einen schönen, entspannten und ruhigen Tag, bevor ich am 2. Januar wieder zur Arbeit muss.

Dieser Abend kann natürlich auch schön sein, wenn einfach keine großen Erwartungen daran hängen und man ihn einfach mit ein paar lieben Menschen beim Essen und einem guten Glas Wein verbringt. Das hört sich dann beim erzählen im Nachhinen nicht sooo toll an, aber was zählt ist ja der Augenblick und nicht wie andere unseren Abend fanden.

Wenn alle entspannt sind und von vorne herein kein großer Druck aufgebaut wird, kann eine kleine Runde super schön sein.

Kerstin und ich wünschen Euch trotzdem einen guten Rutsch ins neue Jahr – egal wo, oder wie oder mit wem ihr feiert!

PS: Wir haben natülich fleißig unsere Daumen gedrückt, und hoffen, dass ihr alle am Gewinnspiel zu unserem Adventskalender mitgemacht habt. Der Gewinner lautet: BO

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Liebe(r) BO! Melde dich doch bitte innerhalb der nächsten 7 Tage per E-Mail unter: dreissigrockt@gmail.com und teile uns deine Adresse mit.

2 comments found

  1. Dieses Jahr haben wir auch einen ruhigen Abend gehabt. Wir waren gemütlich mit Freunden zum Raclette!
    Ich wünsche euch beiden und Familie ein schönes, spannendes, erlebnisreiches, lustiges und gesundes Jahr 2019!
    Liebe Grüße,
    Claudia

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.