Direkt aus dem Garten auf den Tisch: mein liebstes Bohnen-Gemüse

Direkt aus dem Garten auf den Tisch: mein liebstes Bohnen-Gemüse

Ihr Lieben,

der Herbst klopft schon leise an die Tür, die Erntezeit ist in vollem Gange – und wer einen Garten hat, der kann momentan viele leckere Obst- und Gemüsesorten ernten und verarbeiten.

Heute verrate ich euch mal wieder ein Familienrezept, was einfach nur glücklich macht…

Klingt nicht spannend – sieht auch nicht umwerfend aus – schmeckt aber himmlisch und der Topf ist schneller leer, als man Bohnen-Gemüse sagen kann.

Ihr benötigt:

ca 400g frische grüne Bohnen

1-2 Zwiebeln

Knoblauch (Optional / so viel ihr mögt)

1 Dose gestückelte Tomaten

Salz, Pfeffer, Chilli

 

Anleitung:

Zuerst kommt die nicht so schöne Arbeit, nämlich Bohnen ernten, waschen und kleinschneiden… Hier kann man je nach Gartengröße natürlich auch direkt portionsweise Bohnen einfrieren und hat fürs nächste Mal weniger Arbeit.

 

 

Nun die Bohnen in etwas Olivenöl ca 10 Minuten andünsten, dann die Zwiebel dazu geben und weitere 5-6 Minuten dünsten.

Mit den gestückelten Tomate ablöschen und nun 20 bis 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren und kurz bevor die Bohnen gar sind, würzen.

Insgesamt müssen die frischen Bohnen je nach Menge ca 30 bis 50 Minuten kochen, um gar zu werden. Um den perfekten Garzeitpunkt zu bestimmen, muss man natürlich immer mal wieder probieren. Perfekt sind sie, wenn sie noch leicht bissfest sind, ähnlich al dente wie bei Nudeln.

 

 

Wenn man von der Gartenarbeit und der Ernte absieht, ist es wirklich schnell zubereitet und schmeckt einfach phantastisch. Schon der Duft lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen.

 

 

Schmeckt wunderbar als Gemüse-Beilage oder auch pur – oder mit Baguette oder einer Scheibe Bauernbrot – hier sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt und ich würde mich über einen Kommentar freuen, wie ihr das Bohnengemüse kombiniert habt…

1 comment found

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.