Veränderungen

Veränderungen

Ihr Lieben,

wie sagte der griechische Philosoph Heraklit so schön: „Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung!“

 

Und damit HERZLICH WILLKOMMEN IM JAHR 2020!

 

Dieses Jahr ist bis jetzt ein Jahr voller Veränderungen. Wer hätte noch vor einigen Monaten gedacht, dass wir Masken tragen, wenn wir im Supermarkt einkaufen? Dass es in vielen Bereichen auf einmal möglich ist, im Home-Office zu arbeiten? Dass Kinder so lange nicht in den Kindergarten oder die Schule gehen dürfen? Dass unser Zuhause der sicherste Ort der Welt ist?

Dass „Zeit“ eine ganz neue Bedeutung bekommt…

 

Viele meiner Freunde habe ich seit langer Zeit nicht gesehen und doch bin ich ihnen gefühlsmäßig so nah wie selten zuvor. Man hat einfach mehr Zeit, weil man nicht mehr von einem Termin zum nächsten hetzt. Und da kommt das gute alte Telefon ins Spiel. Oder der Video-Call…

 

Man sitzt mit einer Tasse Tee oder einem Glas Wein zu Hause. Im besten Fall bei einem solchen Sonnenuntergang auf dem Balkon oder im Garten. Und plötzlich ist da viel Zeit für Gespräche, die sonst vielleicht nur zwischen Tür und Angel stattfinden,  weil man „Termine“ hat.

Die Art der Gespräche hat sich verändert, sie sind tiefgründiger, man ist hellhöriger. Man ist räumlich soweit entfernt voneinander und sich trotzdem so nah.

 

Der gewohnte Alltag ist kein wirklicher Alltag mehr, weil alles anders ist. Jeder Tag fühlt sich gleich an. Das einzige Highlight der Woche ist es, den Einkauf zu erledigen. Dieser Trott kann ziemlich zermürbend sein. Man hat keine Highlights mehr, auf die man hinarbeitet. Konzerte, Urlaub, Feiern – alles abgesagt. Aber zumindest besteht hier eine kleine Hoffnung, dass vielleicht bald schon wieder mehr möglich ist. Sehr wahrscheinlich anders als zuvor, aber möglich.

 

Ihr Konzert fällt leider aus…

 

Ich kann mich (zum Glück) nicht beschweren, denn ich habe immerhin einen „Alltag“, weil ich ganz normal ins Büro gehe. Auch mein Yoga-Kurs findet wieder statt und so langsam trifft man sich mit der Familie oder Freunden auf ein Glas Sekt (oder zwei). Also fast wieder Normalität und doch anders.

 

 

Aber Veränderungen und neue Routinen bieten auch Möglichkeiten für diejenigen von uns, die sich darauf einlassen und diese Chancen nutzen. Ideen haben, sich auf die Veränderungen einlassen und sie annehmen.

Vielleicht bleiben einige dieser Veränderungen und Routinen in unserem Leben. Einfach weil sie sich nach einer Weile in unseren Alltag eingeschlichen haben und wir sie nun doch als ganz angenehm empfinden.

Die Auferstehung der Auto-Kinos zum Beispiel, eine Video-Konferenz, statt langer An- und Abreise für ein 2 Stunden Meeting. Die Grußformel „bleib gesund“ am Ende einer Nachricht. Sich wieder auf die wichtigen Dinge im Leben besinnen. Prioritäten neu ordnen und nachdenken, was man wirklich will. Zeit um vieles zu überdenken, mit alten Gewohnheiten abzuschließen und neue ins Leben zu lassen.

Und vor allem, sich an den Kleinigkeiten erfreuen, wenn man mal einen schlechten Tag hat. Und davon gibt es eine Menge, also von den Kleinigkeiten 😉 Ihr müsst nur die Augen offen halten… Nehmt diese Chancen wahr und bleibt gesund…

 

 

PhotoCredit: www.visualstatements.net

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.