Back to (Blog-)work

Back to (Blog-)work

Ihr Lieben,

wir melden uns nach einem unspektakulären, aber chilligen Sommer wieder zurück und hoffen, Ihr seid ebenso entspannt wie wir?

Die Pause hat uns gut getan. Und auch wenn wir nicht die Welt entdeckt haben, sondern unseren wohlverdienten Urlaub zu Hause verbracht haben, können wir Euch ein wenig daran teilhaben lassen.

 

Der Blick von meinem Balkon – I love it…
Die Stiftsruine in Bad Hersfeld

 

7 Minuten Fußweg von meiner Wohnung entfernt…

 

Viele Jahre war ich aus diversen Gründen gar nicht verreist, dann hat mich das Reisefieber gepackt und ich war voller Vorfreude über jeden kleinen Trip, habe ich ein gutes Kofferset investiert und Reiseführer verschlungen. Tja, aber es sollte nicht sein. Also gab es 2020 einen wunderbar entspannten Urlaub zu Hause.

 

Meine Eltern machten mir Mut: „Vorfreude ist doch die schönste Freude! Und davon hattest du ja genug!“

Danke für nichts, 2020!

 

Natürlich ist Vorfreude etwas wundervolles, aber ich würde das geplante dann doch lieber live erleben, statt ein paar Wochen vor Abflug auf den Boden der Tatsachen zurück geholt zu werden, und den geplanten Urlaub nicht anzutreten.

Dem Ansturm auf Bau- und Gartencenter nach zu urteilen, macht es sich jeder zu Hause schön. Renovierungsarbeiten, Garten, Balkon oder Terasse begrünen, alles was sich schon lange vorgenommen und dann doch wieder verschoben wurde… Das musste ich nicht, denn unser Garten ist wunderschön und die Natur drumherum noch viel mehr. Waldhessen eben… Da kann man auch mal zu Hause bleiben.

 

 

 

Der See in Bebra-Breitenbach

Unser Waldhessen hataber auch wunderbare Fleckchen Erde zu bieten. Zwar tosen hier nicht die Wellen, aber dafür kann man wunderbar Stand-Up-Paddling ausprobieren.

 

 

Das wurde z.B. mit einem Picknick verbunden, wir hatten einen wunderbaren Tag am See und ich glaube ich habe ein neues Hobby gefunden.

Und wenn ich schon nicht in die nächste Cocktailbar gehen kann, dann kann man sich super leckere Cocktails liefern lassen, oder einfach selber mixen. Das funktioniert auch prima über den Gartenzaun oder von einer Straßenseite zur anderen am Bürgersteig, somit ist auch der Abstand gewährleistet.

 

 

Und somit gibts es dieses Jahr zwar keine Strandbilder von mir, sondern Impressionen von Balkon und Garten, der Umgebung, in der ich lebe und Cocktail-Variationen. Was will man mehr… Ich habe es mir so richtig gut gehen lassen!

 

 

Ich bin übrigens nach meinem „Urlaub zu Hause“ so entspannt wie schon lange nicht mehr. Der erste Kaffee am Balkon, einfach in den Tag hineinleben, mal einen Ausflug oder ein Treffen zum Frühstücken, leckeres Essen und Cocktails zum Sonnenuntergang – es war einfach wunderbar!

 

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.