Waiting for…

Waiting for…

Ihr Lieben,

Momentan fühlt sich alles nach Umbruch an. Der Sommer verabschiedet sich so ganz langsam und wir haben keine Ahnung, wie es weiter geht. Wir befinden uns in einer Art Warte-Situation. Wie geht es weiter? Was kommt alles auf uns zu? Das liegt dieses Jahr zum größten Teil an Corona.

Viele Feiern, wie Hochzeiten und Familienfeste, wurden abgesagt oder komplett umgeschmissen. Niemand weiß genau, was ist gerade richtig oder falsch. Bis zur letzten Minute steht alles in der Schwebe. Findet es statt? Darf es stattfinden? Wenn ja, wie darf es stattfinden?

 

Schöne Erinnerungen in 2020? Kann ich bisher an einer Hand abzählen!

 

Letztes Jahr um diese Zeit hatte ich gerade einen wunderbaren Sommer hinter mir. Erlebnisse, an die ich immer noch gerne zurück denke und die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Da werde ich schon ein wenig Wehleidig. Und Pläne für den Herbst. Tolle Pläne, die dieses Jahr ähnlich gewesen wären, aber leider nicht stattfinden, wie geplant.

Genau heute vor einem Jahr habe ich übrigens meinen Koffer gepackt und war auf dem Weg nach LONDON, die (für mich) schönste Stadt der Welt, um direkt danach wieder meine Koffer neu zu packen, um noch eine Woche Strandurlaub zu machen, bevor die kalte und nasse Jahreszeit beginnt.

 

So aufgeregt, so unbeschwert, so frei!

 

Und ich bin froh, dass dieser spontan geplante Kurztrip tatsächlich so zeitnah stattgefunden hat und wir es nicht verschoben haben. Dieses Jahr wäre das in dieser Form unmöglich gewesen.

Das London-Eye – für mich der Inbegriff von London.

 

Der Blick von The Shard auf die TowerBridge – für mich das bewegendste Erlebnis in London.

Zahlreiche Attraktionen sind noch geschlossen, bei der Royal Family im Madame Tussauds fehlen Harry & Meghan neben der Royal Family und die Straßen Londons sind wie leergefegt. Sicherlich auch mal schön anzusehen, aber nicht vergleichbar mit dem Trubel einer Großstadt, in der so viele Impressionen aufzusaugen sind.

Harry & Meghan fehlen nun leider…

Dieses Jahr ist alles anders und keiner weiß, wann wir wieder unbeschwert die Welt entdecken oder einfach nur gemeinsam mit Familie und Freunden Weihnachtsmärkte, Volksfeste und ausgelassene Partys besuchen können.

China-Town – Trubel ohne Ende…

Da kommt passend zur Jahreszeit ein wenig Melancholie zum vorschein und macht das ganze nicht gerade besser. Ich beschwere mich nicht über die ganzen Einschränkungen, denn sie betreffen mich höchstens, wenn ich beim einkaufen meine Maske tragen muss oder keine Volksfeste besuchen kann.

Das ist auszuhalten. Außerdem ist es schön zu sehen, wie viele neue Möglichkeiten es gibt, einander nah zu sein und zu merken, wer wirklich zählt. Trotzdem habe ich Fernweh und vor allem Meerweh – Sonne tanken, am Meer Energie sammeln, Akkus aufladen…

Es dauert zwar noch eine Weile, aber ich bin gespannt, wie die Weihnachtsfeiertage dieses Jahr aussehen werden. Wenn die Beschränkungen so bleiben, wie im Moment, könnten wir „ganz normal“ mit der Familie feiern, ohne Vorschriften zu verletzten.

Aber letztendlich warten wir… Auf eine neue Welle,  neue Vorschriften, neue Regeln.

 

Hatte ich schon erwähnt, dass ich es hasse zu warten…

 

 

 

2 comments found

  1. Deine Gedanken kann ich so gut nachvollziehen.
    Aber stelle Dir vor, es gäbe kein Internet, kein Telefon….das wäre einsam. Für jeden von uns.
    Wir halten das aus , erinnern uns an die schönen Erlebnisse und hoffen, daß es im nächsten Jahr vorbei sein wird.
    Schöne Grüße
    Susan

  2. Nö. Ich warte nicht. Außer jetzt schon wieder auf den nächsten Sommer. Aber ich bin auch keine Planerin. Und auch keine große Urlauberin. Fahre ich, ists gut, fahre ich nicht, auch.
    Corona betrifft mich außer den damit verbundenen, schweren Erkrankungen oder Todesfällen eigentlich in keiner Beziehung persönlich.
    Ich bin auch niemand, der irgendwas erwartet oder davon ausgeht, dass das was ich die letzten 30 Jahre hatte, auch noch 30 Jahre bleibt. Neuer Tag, neues Spiel, neues Glück.
    BG Sunny

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.