Bunte Kritharaki-Pfanne

Bunte Kritharaki-Pfanne

*unbeauftragte Werbung weil Markennennung*

Ihr Lieben,

es wird Zeit, dieser grauen und trostlosen Zeit etwas Farbe zu verleihen, wenn auch nur in Form einer Mahlzeit.

Es gibt eine One-Pot Kritharaki-Pfanne.

Kiri-was?? Genau das –  man könnte auch Tiki-Taki-Pfanne sagen. Es handelt es sich hier um diese kleinen Reis-förmigen Nudeln, die gerne in griechischen Gerichten verwendet werden.

Ich habe dieses Gericht vor nicht all zu langer Zeit gekocht, um meine Vorräte aufzubrauchen. Irgendwann wanderte die Packung mal bei einer Aktionswoche von Aldi in meinen Einkaufswagen.

Und wenn ich wegen Corona nicht viel Zeit gehabt hätte und noch mehr gekocht hätte, würden diese Schätzchen wahrscheinlich im Vorratsregal vor sich hin vegetieren, um auf ihren großen Auftritt zu warten. Aber ich bin ein echter Fan dieser Nudel-Art geworden. Es gab sie mittlerweile schon als Salat Beilage zum grillen und als Risotto-Variante mit Pfifferlingen…

So oft gekocht, und immer wieder neu interpretiert – möchte ich mein liebstes Rezept gerne mit Euch teilen. Es ist ein One-Pot-Gericht, also super einfach und schnell zubereitet, und der Abwasch ist auch zicki-zacki erledigt.

Ihr benötigt:

300g Kritharaki

1 Brokkoli

4-5 Möhren

ca. 500ml Gemüsebrühe

1-3 EL Kräuterfrischkäse oder Tomatenfrischkäse

Salz, Pfeffer, Kräuter nach Wahl

Parmesan und wenn ihr mögt, noch mehr Parmesan…

 

Und so geht’s:

Zuerst wiege ich mir die Kritharaki Nudeln ab und koche Wasser für die Gemüsebrühe. Dann die Möhren schälen und würfeln, je kleiner desto besser. Den Brokkoli in Röschen teilen und dann so klein wie möglich schneiden.

Die Gemüsebrühe mit dem Wasser mischen und eine ausreichend große Pfanne mit etwas Olivenöl betreufeln.

Wenn das Öl heiß ist, zuerst die Kritharaki Nudeln in die Pfanne geben und unter ständigem rühren ca 3 Minuten anbraten. Wenn sie Farbe angenommen haben, löscht ihr mit der Gemüsebrühe ab und gebt immer nur so viel Brühe hinzu, dass die Nudeln mit Flüssigkeit bedeckt sind. Das ganze dauert ca 10 Minuten.

Dann könnt Ihr schon die Möhren-Würfel und den Frischkäse zufügen. Wenn es schön sämig ist, noch mit Gewürzen abschmecken. Erst dann den Brokkoli unterheben. Jetzt braucht das ganze nur noch ca 3 bis 4 Minuten und fertig ist eine bunte Pfanne, die leckerer nicht sein könnte.

Zum Servieren ineine Schale geben und frischen Parmesan darüber reiben – Ein Gedicht sage ich Euch!

Team-Käse…

Eurer Phantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt, hierzu passen auch prima geröstete Pinienkerne, oder Cocktail-Tomaten, Spinat oder Kürbisstücke. Statt des Frischkäse könnte ich mir auch Gorgonzola vorstellen, um es sämig zu machen. Also die Grundidee ist da – macht was daraus und lasst es Euch schmecken.

 

 

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.