I like it dirty – oder rockt die 30 immernoch?

I like it dirty – oder rockt die 30 immernoch?

Ihr Lieben,

es ist nun schon ein Paar Jährchen her, dass wir diesen Blog aus diversen Gründen ins Leben gerufen haben.

Unser Plan war, die 30 zu rocken…

Wie schnell die Jahre vorüber ziehen kann ich manchmal gar nicht so recht fassen. Gefühlt immer schneller – wo ist die Zeit geblieben. Selbst im Corona-Jahr 2020, ohne wirkliche Highlights, verging das Jahr schnell. Zu schnell. Und schon wieder kam ganz plötzlich mein Geburtstag!

Mein letztes Lebensjahr war vielleicht eines der anstrengenderen. Umso besser, dass es mit einem fulminanten Party-Wochenende startete und gleich danach noch ein herausforderndes Wellness-Wochenende folgte.

Konfetti, Wunderkerzen und Abenteuer ohne Ende…

…Das war mein Plan für das neue Lebensjahr. Im Nachhinein wurden wir dann belehrt, dass mein Geburtstag 2020 die letzte „richtige“ und „unbeschwerte“ Party und das Wellness-Wochenende, mein letzer „richtiger“ Urlaub in 2020 war, obwohl noch so viel mehr geplant war. Pläne ändern sich halt.

Aber: Man kann an Herausforderungen auch wachsen. Gesehen habe ich das bei vielen meiner Freundinnen, die neben ihrem Job auch noch das Home-Schooling und die Bespaßung der Jüngsten wuppten, ohne zu meckern. Und selbst wenn sich beschwert wurde – das muss auch mal sein und dafür sind Freunde ja da.

Man darf müde sein, wenn man keinerlei Ablenkung hat, Unsicherheiten aushalten muss und zusätzliche Belastungen zu einer emotionalen Unausgeglichenheit führen.

Wir machen uns Sorgen um die Familie, manche stehen vor finanziellen Herausforderungen und die Unbeschwertheit der letzten Jahre ist irgendwie verschwunden.

Was ich mit stolz sagen kann: Wir sind seit dem Start von 30rockt!!! gewachsen.

Zwar handeln wir immer noch nicht zu 100% wie erwachsene Menschen, aber wir stehen zu und hinter unseren Entscheidungen, auch wenn die manchmal nicht so schlau sind und eher aus emotionalen Gründen getroffen werden.

Nun ja! Es war nicht immer leicht, es war nicht immer nur Party – aber ich finde, wir haben uns große Mühe gegeben und liegen gar nicht so schlecht damit, die 30 immer noch zu rocken!

Quelle: Visual Statements

 

Jetzt ist wieder ein Jahr vergangen, und mein Geburtstag hätte nicht gegensätzlicher verlaufen können, als im Jahr zuvor. Ob es schlechter war? Auf keinen Fall! Anders –  aber nicht schlechter. Nur die Familie, gutes Essen und genügend Gin Tonic…

Entspannt ein Jährchen älter werden eben.

Das Geheimnis ist wahrscheinlich, sich selbst nicht so ernst zu nehmen. Mit den Lieblingsmenschen Erinnerungen zu teilen. Ganz nach dem Motto „Schlau war es nicht, aber geil!“ und sich immer mal wieder selbst mit spontanen Aktionen zu überraschen. Ok, das war 2020 nicht so wirklich möglich, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir dieses Level spätestens 2022 wieder erreichen.

Als Fazit kann man sagen, dass ich die Angst vor den Zahlen an sich verloren habe. Man ist so alt, wie man sich fühlt. Das kann bedeuten, ich fühle mich an manchen Tagen nicht wirklich erwachsen und an anderen Tagen wie mit 90.

Aber hey, that’s life! Wäre doch langweilig, wenn alles immer nur glatt und gerade laufen würde.

 

 

 

 

 

1 comment found

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.